hphv Mitteilungen

Pressemitteilungen des hphv

Wertschätzung der Arbeit von Lehrkräften sieht anders aus

hphv-logoDer Hessische Philologenverband fordert eine grundsätzliche Absenkung der Pflichtstundenzahl für hessische Lehrkräfte.
Die hessische Landesregierung hat die Absenkung der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 42 auf 41 Stunden für die Beamtinnen und Beamten des Landes Hessen bis zur Vollendung des 50. Lebensjahrs beschlossen.  Für Lehrkräfte bedeutet diese Änderung der Pflichtstundenverordnung ab August 2017 eine Verminderung der Arbeitszeit um gerade mal eine halbe Unterrichtsstunde pro Woche, und das auch nur für Lehrkräfte unter 50 Jahren.
weiterlesen →

Ankündigung der Besoldungserhöhung ein guter Anfang

hphv-logoNachdrücklich begrüßt der Hessische Philologenverband die heute vom Ministerpräsidenten Volker Bouffier angekündigte Übertragung des Tarifergebnisses im öffentlichen Dienst auf die Landesbeamten. Die rund 90.000 Beschäftigten erhalten ein Plus von 2,0 Prozent in diesem und 2,2 Prozent im kommenden Jahr. Dies ist ein gutes Signal, die Serie der Einkommensminderung der Beamten zu beenden.
weiterlesen →

Tarifergebnis auch auf Beamte übertragen

hphv-logoDer Hessische Philologenverband begrüßt die schnelle Einigung im Tarifbereich, kritisiert aber, dass das Ergebnis bislang wieder nicht zeit- und inhaltsgleich auf die Besoldung der Beamten übertragen wurde.
weiterlesen →

Reform des hessischen Schulgesetzes: Erwartungen nicht erfüllt

hphv-logoDas neue hessische Schulgesetz sichert das vielgliedrige Schulsystem, dennoch besteht nach wie vor Handlungsbedarf
Das vielgliedrige Schulsystem bleibt bestehen, die unterschiedlichen Bildungsabschlüsse sind gesichert. Die Bereiche Berufsorientierung, Sexualerziehung, Inklusion, Integration und digitale Bildung sollen ausgebaut werden. Das sind die Inhalte der geplanten Reform des hessischen Schulgesetzes, die heute im Landtag erörtert wurde.
weiterlesen →