Tipps und Hinweise

Kinderreiche Familien mit mehr als drei Kindern aufgepasst – bis 31.12.2017 Widerspruch einlegen

UnbenanntEine Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Nordrhein-Westfalen (OVG NRW) hat die Frage aufgeworfen, ob die Alimentation kinderreicher Beamter (drei oder mehr Kinder) rechtens ist. „Wir empfehlen daher den Betroffenen, vorsorglich noch im laufenden Jahr einen Antrag auf Besoldungserhöhung zu stellen und Widerspruch gegen die Höhe der Familienzuschläge einzulegen“, sagte dbb Fachvorstand Beamtenpolitik Friedhelm Schäfer am 12. Dezember 2017.
weiterlesen

Arbeitszeit, Belastung und Gesundheit von Gymnasiallehrkräften – bundesweite Studie des DPhV

Logo LaiWHessischer Philologenverband beteiligt sich an umfassender Studie des DPhV
Bereits die 1973 im Auftrag der Kultusministerkonferenz durchgeführte Arbeitszeituntersuchung durch die Schweizer Unternehmensberatung Knight-Wegenstein zeigte für Lehrkräfte unter Einberechnung der Ferienzeiten eine weitaus höhere Arbeitsbelastung als beim übrigen öffentlichen Dienst auf. Alle nachfolgenden Studien erbrachten gleiche Ergebnisse. Gerade in den letzten Jahren ist eine Vielzahl zusätzlicher Aufgaben auf die Gymnasien zugekommen und die Belastungen sind gestiegen.
weiterlesen

dbb Hessen empfiehlt Widerspruch gegen Besoldung in 2017

dbb hessenhphv-logoDer dbb Hessen empfiehlt allen Beamtinnen und Beamten sowie Versorgungsempfängern, noch in diesem Jahr für 2017 Widerspruch gegen die Festsetzung Ihrer Besoldung einzulegen. Das „Gesetz über die Anpassung der Besoldung und Versorgung in Hessen 2016 (HBesVAnpG 2016)“ bestimmt unter anderem, eine Erhöhung der Besoldung und Versorgung um lediglich 1 Prozent, mind. um 35,- € mtl. des Grundgehalts und um 50,- € mtl. der Anwärtergrundbeträge.
weiterlesen

Neue Inhalte DLH-Ratgeber (25. Auflage)

2014-11-05_135056Die letzten Aktualisierungen im DLH-Ratgeber:  Neufassung Schulgesetz ab 01.08.2017 und die Verordnung über die Pflichtstunden der Lehrkräfte (Pflichtstundenverordnung) vom 19. Mai 2017 (ABI. S. 191).
Für unsere Mitglieder stellen wir unter www.hphv.de/downloads/ die geänderten Einzeldokumente als PDF-Dateien zum Download zur Verfügung.