hphv Mitteilungen

Pressemitteilungen des hphv

Stehen wir vor Monaten der Unsicherheit?

Der Hessische Philologenverband äußert deutliches Unbehagen zu Schuljahresbeginn
Kurz vor Schulbeginn steigen die Corona-Zahlen wieder, vor allem bei den Jüngeren. Damit rückt der Gesundheitsschutz in den Schulen immer stärker in den Fokus. Für den Hessischen Philologenverband ist klar, dass Unterricht nicht ohne eine weiter steigende Impfbereitschaft, mehr Tests, möglichst in schulnahen Zentren, mehr Umsicht, Schutz durch Maskentragen in Innenräumen und ausreichend Belüftungsmöglichkeiten durchführbar ist. Hinzukommen muss noch der Einsatz von Luftfiltern, neben mobilen Geräten auch der Einsatz stationärer Lüftungssysteme. Der Schulstart ist also mit erheblichen Unsicherheiten verbunden. „Wir begrüßen ausdrücklich das ‚Schutzwochen-Konzept‘ mit verkürzten Testintervallen, um das Infektionsgeschehen besser kontrollieren zu können“, so der Landesvorsitzende Reinhard Schwab.
weiterlesen

Klassen verkleinern, neue Lehrkräfte fest einstellen, individuelle Förderung ermöglichen!

Der Hessische Philologenverband fordert eine dauerhafte Absenkung der Klassen- und Kursgrößen in allen Schulformen sowie die Festanstellung neuer Lehrkräfte.
“Wir begrüßen es, dass das Land Hessen insgesamt 160 Millionen Euro aus Bundes- und Landesmitteln zur Verfügung stellt, um Unterstützungsangebote für Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Förderprogrammes ‚Löwenstark – der BildungsKICK‘ zu schaffen. Positiv ist außerdem, dass die Mittel auch für ‘Doppelsteckungen’, d.h. zwei Lehrkräfte sind einer Klasse zugeordnet, verwendet werden können, um diese zeitweise zu teilen,” konstatiert der Vorsitzende Reinhard Schwab.
weiterlesen

Endlich wieder Mut zur Sprachbildung!

Der Hessische Philologenverband begrüßt das Maßnahmenpaket des Kultusministeriums zur Förderung der Bildungssprache Deutsch
Der Hessische Philologenverband ist erleichtert, dass das Kultusministerium endlich wieder eine sach- und leistungsgemäße Orientierung im Bereich der Sprachbildung auf die Agenda setzt. „Das ministerielle Maßnahmenpaket revidiert Fehlentwicklungen der letzten Jahrzehnte. Es stellt die Sprachförderung deutlich in den Mittelpunkt und betont damit die Bedeutung der Sprache für jede weitere Entwicklung der jungen Menschen“, merkt der Landesvorsitzende Reinhard Schwab an.
weiterlesen

Digitale Vertreterversammlung des Hessischen Philologenverbandes: Vielfalt in der Schullandschaft erhalten. Gymnasiales Profil schärfen.

Am 1. Juni fand von 14.00 bis 18.00 Uhr die Vertreterversammlung des Hessischen Philologenverbandes, der Interessenvertretung der hessischen Gymnasiallehrkräfte an Gymnasien, Gesamtschulen und anderen Schulen mit gymnasialem Bildungsangebot, statt. Auf Grund der Corona-Pandemie wurde diese als „Hybrid-Veranstaltung“ durchgeführt. Der geschäftsführende Vorstand und die Vorsitzenden der Ausschüsse waren in Präsenz bei dem Technikanbieter „tividoo“ in Langenlonsheim vor Ort. Auch der Kultusminister war aus Wiesbaden gekommen und konnte live und in Präsenz seine Rede halten. Die Sitzung wurde gestreamt und die angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren online zugeschaltet.
weiterlesen