Berichte

Der HPhV auf dem dbb Gewerkschaftstag

Die HPhV-Delegierten und H. Schmitt (Vorsitzender dbb Hessen)

Der dbb Hessen veranstaltet am 15. und 16. Mai im Hotel Maritim in Darmstadt seinen turnusmäßigen Gewerkschaftstag. Gestern standen im Mittelpunkt die Neuwahl des Landesvorstandes, die Verabschiedung einer modernisierten Satzung und von über 80 Anträgen. Darunter befanden sich auch vier Leitanträge mit Positionen des dbb Hessen zu aktuellen Fragen des Beamten- und Tarifrechts, zum Personalvertretungsrecht und zum Thema „Gewalt gegen Beschäftigte des öffentlichen Dienstes“.
weiterlesen

Bezirksverband Fulda: Mai-Fahrt nach Franken

Zur traditionellen Frühjahrstour hatte der Fuldaer Bezirksvorstand geladen, Ziel war in diesem Jahr das unterfränkische Aschaffenburg. Knapp 30 Lehrkräfte folgten der Einladung und erlebten das südliche Flair dieser Stadt, die schon König Ludwig I. von Bayern als sein bayerisches Nizza“ schätzte.
weiterlesen

Antrittsbesuch der Bundesvorsitzenden beim Kultusminister

Prof. Dr. S. Lin-Klitzing, Prof. Dr. R. A. Lorz, Jürgen Hartmann

Im Rahmen eines gemeinsamen Treffens zum Ende der Plenarwoche erfolgte der erste Antrittsbesuch der neuen Bundesvorsitzenden des Deutschen Philologenverbandes, Prof Dr. Susanne Lin-Klitzing, im heimischen Hessen.
In guter Atmosphäre wurden neben den bundesweit relevanten Themen wie die Zulassungsvorausetzungen für das Medizinstudium mit einer Abiturbestenquote und einer besseren Vergleichbarkeit des Abiturs auch die Forderungen der Hessen gegenüber dem Minister zur Sprache gebracht.
weiterlesen

„Bildungssprache vermittelt zwischen Alltagssprache und Fachsprache“

v.l. Jürgen Hartmann, Prof. Helmuth Feilke, Dr. Ute Utech, Reinhard Schwab

Mit dieser zentralen These lässt sich der Vortrag von Prof. Dr. Helmuth Feilke  zum Thema „Bildungssprache: Mit Sprache lernen – durch Sprache lernen“ kennzeichnen. Helmuth Feilke, Professor für Deutsche Sprachwissenschaft und Didaktik der deutschen Sprache an der Justus-Liebig-Universität Gießen,  referierte auf Einladung des Pädagogischen Ausschusses im Goethe-Gymnasium in Frankfurt. Thematisiert wurden der Zusammenhang von Sprachgebrauch und Lernen sowie die Frage, inwiefern die Bildungssprache sowohl Barriere als auch wichtige Ressource für das Lernen und den Textumgang sein kann.
weiterlesen

„Lernen wird durch die Digitalisierung nicht revolutioniert.“

Prof. Di Fuccia und B. Krüger

Mit diesem klaren Statement begann Professor David S. Di Fuccia am 19. April 2018 in der Albert-Schweitzer-Schule Kassel seinen Vortrag zu „Digitalisierung in der Schule – ein Instrument zur Diagnose und Förderung?“. Vor knapp 20 Lehrkräften breitete Professor Di Fuccia in seiner gewohnt lebhaften und anschaulichen Art den aktuellen Stand der Didaktik über das Thema aus.
weiterlesen