Qualität im gymnasialen Unterricht muss gewährleistet bleiben!

hphv-logoGuter Unterricht nur mit ausgebildeten Lehrkräften
„Unterstützung der Schulen auf breiter Front“, sichert Kultusminister Lorz zu und kündigt als eine zentrale Maßnahme 700 neue Stellen für sozialpädagogische Fachkräfte in den Jahren 2018 und 2019 an. Zweifellos leisten sozialpädagogische Fachkräfte wichtige pädagogische Arbeit an den Schulen. Sie unterstützen die Lehrkräfte und entlasten diese in oftmals schwierigen Situationen mit den Schülerinnen und Schülern, erteilen aber selbst keinen Fachunterricht. Die Ankündigung des Ministers klingt nach einer positiven Zusage in Sachen Bildungssicherheit, bannt aber nicht die Gefahren für die Bildungsqualität. Nach einer Aufstockung ausgebildeter Lehrkräfte zur qualitativen Sicherung des Fachunterrichts sucht man im Kultusetat vergeblich.
weiterlesen

Kinderreiche Familien mit mehr als drei Kindern aufgepasst – bis 31.12.2017 Widerspruch einlegen

UnbenanntEine Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Nordrhein-Westfalen (OVG NRW) hat die Frage aufgeworfen, ob die Alimentation kinderreicher Beamter (drei oder mehr Kinder) rechtens ist. „Wir empfehlen daher den Betroffenen, vorsorglich noch im laufenden Jahr einen Antrag auf Besoldungserhöhung zu stellen und Widerspruch gegen die Höhe der Familienzuschläge einzulegen“, sagte dbb Fachvorstand Beamtenpolitik Friedhelm Schäfer am 12. Dezember 2017.
weiterlesen

IGLU, PISA – und was folgt?

2015-05-28_105226Genug gejammert, Zeit zu handeln: Berufsbegleitende, nachhaltige Lehrerfortbildungen sind notwendig!
„Spätestens seit TIMSS wissen wir: Wir brauchen gute und nachhaltige Lehrerfortbildung! Das bestätigt jede PISA- und auch die aktuelle IGLU-Studie. Seit mehr als 20 Jahren sind die Länder aufgerufen, Lehrerfortbildung in ausreichendem Maße sowie in guter Qualität bereitzustellen und es den Lehrkräften zu ermöglichen, unkompliziert daran teilzunehmen! Das ist nicht passiert!“, sagte die DPhV-Bundesvorsitzende, Susanne Lin-Klitzing.
weiterlesen

Arbeitszeit, Belastung und Gesundheit von Gymnasiallehrkräften – bundesweite Studie des DPhV

Logo LaiWHessischer Philologenverband beteiligt sich an umfassender Studie des DPhV
Bereits die 1973 im Auftrag der Kultusministerkonferenz durchgeführte Arbeitszeituntersuchung durch die Schweizer Unternehmensberatung Knight-Wegenstein zeigte für Lehrkräfte unter Einberechnung der Ferienzeiten eine weitaus höhere Arbeitsbelastung als beim übrigen öffentlichen Dienst auf. Alle nachfolgenden Studien erbrachten gleiche Ergebnisse. Gerade in den letzten Jahren ist eine Vielzahl zusätzlicher Aufgaben auf die Gymnasien zugekommen und die Belastungen sind gestiegen.
weiterlesen

Die Gewerkschaft der Gymnasiallehrerinnen und Gymnasiallehrer