Deutscher Philologenverband zum Sofortprogramm im Digitalpakt Schule: Gut, aber es geht noch besser!

DPhV fordert umgehende Umsetzung eines umfassenden Programms zur digitalen und baulichen Ausstattung von Schulen in Corona-Zeiten!
„Es ist gut, dass Bundesbildungsministerin Karliczek und KMK-Präsidentin Hubig gemeinsam für eine bessere digitale Ausstattung von Schulen und insbesondere für bedürftige Schüler und Schülerinnen insbesondere in der Corona-Krisen-Zeit aktiv sind. Die bisherigen Schritte und Ziele reichen aber für einen guten Präsenz- und Fern-Unterricht der Gegenwart und Zukunft nicht aus“, kommentiert die DPhV-Vorsitzende, Susanne Lin-Klitzing, die heute vorgestellten Anstrengungen zum Sofortprogramm Digitalpakt Schule.
weiterlesen

Der Hessische Philologenverband fordert dringend eine wissenschaftliche Untersuchung zur Schulöffnung

Einerseits begrüßt der Hessische Philologenverband aus pädagogischen Gründen die Schulöffnung ab dem 18.05.2020. Andererseits erfüllt diese Entscheidung viele Lehrkräfte, Eltern und Schüler mit großer Sorge wegen des ungewissen Ausgangs. Alle Beteiligten werden unzweifelhaft wegen der großen Anzahl von Menschen auf relativ kleinem Raum einem erhöhten Risiko zur Ansteckung ausgesetzt. Bislang liegt keine eindeutige Studie vor, die die Infektionsübertragungen bei Kindern und Jugendlichen und von diesen auf Erwachsene nachvollziehbar untersucht hätte.
weiterlesen

Das Schulhalbjahr ist nicht zu retten!

Der Hessische Philologenverband hält eine differenzierte, zielsichere Vorausplanung des nächsten Schuljahres für unerlässlich, um den Wissensrückstand aufzuholen
In Kürze soll der Schulbetrieb weiter hochgefahren werden, sofern es die Corona-Pandemiesituation zulässt. Sinnvoll erscheint, den Schulleitungen für die komplexe Organisation Freiraum zu gewähren. Was aber kann der geplante Unterricht noch retten? Was können wir mit rund acht Präsenzunterrichtstagen – in Einzelfällen vielleicht etwas mehr – erreichen? Es bedarf einer enormer Kraftanstrengung, um vor Ort besonders auch die Probleme neben dem Unterricht zu lösen, etwa die Lerngruppenteilungen, die Beachtung des physischen Abstands und der Hygiene. Dass das Lehrpersonal nur reduziert zur Verfügung steht wegen gesundheitlicher Risiken, macht die Situation nicht einfacher.
weiterlesen

Jungphilologen erfolgreich auf Instagram

Anfang dieses Jahres hat der neue Ausschuss für berufspraktische Fragen (BPA) einen Instagram-Account ins Leben gerufen. Über diesen Kanal informiert der Ausschuss in Echtzeit über das tagesaktuelle Geschehen in Schulen, Schulpolitik und Verband. Mittlerweile erreicht die Stellvertretende Vorsitzende Victoria Höhl mit ihren Posts und Stories nun über 1000 Follower – Tendenz steigend.
weiterlesen

Trauer um Helmut Deckert

v. l. H. Schmitt, P. Kötter, H. Deckert (Foto privat, 2019)

Helmut Deckert, geb. 27.01.1945, verstarb nach kurzer, schwerer Krankheit am 8. Mai 2020 in Frankfurt am Main.
Helmut Deckert, auch Landesehrenvorsitzenden des VBE Hessen, wurde 2013 Vorsitzender der neu gegründeten Seniorenvertretung des dbb Hessen. 2019 wurde er einstimmig von den Delegierten der Senioren aller 39 Fachgewerkschaften des dbb Hessen in diesem Amt  bestätigt. Der hphv war bei dieser Wahl mit drei Delegierten vertreten.
weiterlesen

Die Gewerkschaft der Gymnasiallehrerinnen und Gymnasiallehrer