DPhV-Bundesvorsitzende widerspricht dem Präsidenten der Kultusministerkonferenz und fordert: „Runder Tisch gegen den Lehrkräftemangel ist nötig!“

Länderübergreifende Initiativen gegen den Lehrkräftemangel zur langfristigen und qualitätsvollen Sicherung des Lehrernachwuchses fordert die Bundesvorsitzende des Deutschen Philologenverbandes, Prof. Dr. Susanne Lin-Klitzing. „Dazu müssen alle an einen Tisch: die Ministerpräsidenten sowie die Kultus- und Wissenschaftsminister der Bundesländer“, betonte Lin-Klitzing und erteilte dem Lösungsvorschlag Helmut Holters (Die Linke) nach einem Einheitslehrer, der in allen Schularten einsetzbar sein soll, eine Absage.
weiterlesen

Gymnasialtag 2018: Hessen wählt – Bildung!?: Blickpunkt Schule 3/2018

Die Inhalte dieser Ausgabe: Berichte „Digitalisierung in der Schule – ein neues Instrument zur Diagnose und Förderung?“, „LiV-Fortbildung: Sicher durch den Schulalltag“, „Bildungssprache vermittelt zwischen Alltagssprache und Fachsprache“, Unsere neue Mitarbeiterin in der Geschäftsstelle , Kommentar:  Onlineplattformen,  Gymnasialtag 2018: Hessen wählt – Bildung!?, Wahlprüfsteine zur Landtagswahl: Die Antworten der Parteien,  Rechtstipp „Annahme von Geschenken, Belohnungen und sonstige Vorteile für Lehrkräfte“ …

PISA, TIMSS, IGLU & Co. Zwei Jahrzehnte Bildungsstudien – Eine kritische Erörterung

Prof. Dr. Eckhard Klieme vom Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung und Prof. Dr. Susanne Lin-Klitzing,
Erziehungswissenschaftlerin und Bundesvorsitzende des Deutschen Philologenverbandes, diskutieren am 20. August von 19.00 bis 21.00 Uhr im Gästehaus der Goethe-Universität
Frankfurt am Main mit der F.A.Z.-Redakteurin Heike
Schmoll über Chancen und Grenzen der Schulleistungsstudien.
weiterlesen

Gymnasialtag des HPhV am 27. August: Hessen wählt – Bildung!? Die Zukunft des Gymnasiums im Blick der Parteien

2018-04-24_120745Der Gymnasialtag 2018 steht in diesem Jahr im Zeichen der nahenden Landtagswahl. Im Gespräch mit den bildungspolitischen Sprecherinnen und Sprechern der im Landtag vertretenen Parteien wollen wir uns im Sporthotel Grünberg über die aktuellen Positionen der jeweiligen Fraktionen informieren. An welchen Konzepten halten die Parteien fest? Was hat sich verändert? Und welcher Rolle kommt hierbei gymnasialer Bildung zu?  Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

Ein Hoch auf die hessische Schulpolitik: Kultusminister Lorz blickt durch eine rosarote Brille. Der Philologenverband betrachtet die Situation weitaus kritischer.

In der heutigen traditionellen Pressekonferenz zu Schuljahresbeginn gab es seitens des Kultusministers jede Menge Superlative: Hessens Schulen seien „hervorragend“ aufgestellt, Schulen seien „bestens“ ausgestattet, die Lehrerversorgung sei „einmalig“ gut, die Ausgaben für Bildung seien auf einem historischen „Höchststand“.
Die Schritte der schwarz-grünen Landesregierung zur Stärkung der Schul- und Bildungspolitik erkennt der Hessische Philologenverband sehr wohl an, weist aber darauf hin, dass die Rahmenbedingungen an Gymnasien und in gymnasialen Bildungsgängen zu wenig Beachtung finden.
weiterlesen

Die Gewerkschaft der Gymnasiallehrerinnen und Gymnasiallehrer