Hygieneplan 4.0 im neuen Schuljahr – Die Corona-Pandemie wird die Schule (mit)bestimmen

Ein unsicheres Schuljahr steht uns bevor. Wie kompatibel sind die Pläne der Kultusbürokratie mit den Realitäten der Schulen?
Der Start in den schulischen „Regelbetrieb“ in der kommenden Woche ist ein notwendiger Schritt, denn die unmittelbare persönliche Interaktion von Lehrkräften und Schülern ist unersetzbar für den Bildungsprozess. Gleichzeitig ist dieser Schritt aber auch risikobehaftet. Reinhard Schwab, Vorsitzender des Hessischen Philologenverbandes, stellt dazu fest: „Der Bildungsanspruch der jungen Menschen steht außer Frage, er zwingt uns jedoch in eine Risikosituation hinein, deren Unkalkulierbarkeit uns belastet und herausfordert.“
weiterlesen

In Kooperation mit der Heraeus-Bildungsstiftung: Souverän und konstruktiv in schwierigen Gesprächen

Gespräche mit Schülern, Kollegen, Schulleitung und Eltern führen Sie täglich erfolgreich. Haben Sie dennoch in manchen Gesprächssituationen den Wunsch, sie anders zu gestalten? Der konstruktive Umgang mit Emotionen spielt in anspruchsvollen Gesprächen eine große Rolle. Sich seiner Gefühle bewusst zu sein, sie zum Ausdruck zu bringen und sich in sein Gegenüber einzufühlen, sind Voraussetzungen für professionelle Gesprächsführung.


weiterlesen

Sitzung des Pädagogischen Ausschusses in Grünberg

Nach einer längeren Phase, in der wegen der Covid-19-Pandemie die Zusammenarbeit nur mit Hilfe elektronischer Medien möglich war, traf sich ein Teil der Mitglieder des Pädagogischen Ausschusses (PA) des Hessischen Philologenverbandes zu einer Präsenzsitzung im Sporthotel in Grünberg. Die dortigen räumlichen Gegebenheiten ermöglichten ein Treffen, das den Abstands- und Hygieneregeln entsprach; der technische Standard ließ die Zuschaltung weiterer Mitglieder über das Internet zu.
weiterlesen

Ministerbrief mit Untiefen

Der letzte einer ganzen Reihe von Briefen, den das Kultusministerium an die Schulleitungen kurz vor den Sommerferien richtet,  gibt Anlass zu massiver Kritik.
Die Gründe, den eingeschränkten Schulbetrieb überwinden zu wollen, liegen auf der Hand; das Ministerium wagt einen „weiteren großen Schritt“, nämlich den Präsenzunterricht an fünf Tagen ohne Abstandsgebot, wobei „Taktgeber“ das Infektionsgeschehen sein soll. Dabei müssen die Schulen auf alle möglichen Veränderungen vorbereitet sein.
weiterlesen

Gesetz zur Anpassung des Hessischen Schulgesetzes und weiterer Vorschriften an die Maßnahmen zur Bekämpfung des CoronaVirus

Der hessische Landtag hat am 18. Juni das folgende Gesetz beschlossen: Gesetz zur Anpassung des Hessischen Schulgesetzes und weiterer Vorschriften an die Maßnahmen zur Bekämpfung des CoronaVirus. Das 21 Seiten umfassende Gesetz stellen wir Ihnen zum Download nach dem Log-in unter https://www.hphv.de/downloads/ als Ergänzung zum aktuellen dlh-Ratgber zur Verfügung.

Die Gewerkschaft der Gymnasiallehrerinnen und Gymnasiallehrer