DPhV Mitteilungen

Pressemitteilungen des Deutschen Philologenverbandes

IGLU, PISA – und was folgt?

2015-05-28_105226Genug gejammert, Zeit zu handeln: Berufsbegleitende, nachhaltige Lehrerfortbildungen sind notwendig!
„Spätestens seit TIMSS wissen wir: Wir brauchen gute und nachhaltige Lehrerfortbildung! Das bestätigt jede PISA- und auch die aktuelle IGLU-Studie. Seit mehr als 20 Jahren sind die Länder aufgerufen, Lehrerfortbildung in ausreichendem Maße sowie in guter Qualität bereitzustellen und es den Lehrkräften zu ermöglichen, unkompliziert daran teilzunehmen! Das ist nicht passiert!“, sagte die DPhV-Bundesvorsitzende, Susanne Lin-Klitzing.
weiterlesen

Negativer IQB-Bildungstrend 2016 muss ein Weckruf sein!

2015-05-28_105226Als schmerzhaften Weckruf hat der Vorsitzende des Deutschen Philologenverbandes, Heinz-Peter Meidinger, die unerfreulichen Ergebnisse des neuen IQB-Bildungstrends bezeichnet.
Der negative Trend, was die Leistungen von Grundschülerinnen und Grundschülern in Deutschland insbesondere in den Bereichen Rechtschreibung und Mathematik angeht, bestätige den Eindruck, den viele Gymnasiallehrkräfte hinsichtlich des sinkenden Leistungsniveaus von Übertrittsschülern in den letzten Jahren gehabt hätten, so der Verbandsvorsitzende.
weiterlesen

DPhV zur OECD-Studie „Bildung auf einen Blick 2017“

2015-05-28_105226Trotz positiver Trends: Deutsches Bildungssystem droht in Schieflage zu geraten!
Insgesamt sei die neue OECD-Studie „Bildung auf einen Blick 2017“ ein Kompliment für das deutsche Bildungswesen, betont der DPhV-Bundesvorsitzende Heinz-Peter Meidinger. Dies zeige sich u.a. darin, dass Deutschland einen der geringsten Anteile von jungen Menschen aufweist, die weder in Beschäftigung noch in Bildung oder Ausbildung sind.
weiterlesen