DPhV Mitteilungen

Pressemitteilungen des Deutschen Philologenverbandes

Deutscher Philologenverband steht uneingeschränkt hinter der Verbeamtung von Lehrkräften

2015-05-28_105226GEW will den Beamtenstatus kippen
Für den Deutschen Philologenverband sind der Beamtenstatus und das Streikrecht unvereinbar!
„Wir wollen, dass Lehrkräfte Beamte sind und eine verlässliche Schule für Eltern und Schüler garantieren!“, so die Bundesvorsitzende des Deutschen Philologenverbandes,
Susanne Lin-Klitzing. Die GEW will das nicht und will Lehrkräfte grundsätzlich alsTarifbeschäftigte einstellen lassen.


weiterlesen →

„Kein Streikrecht für Lehrkräfte“

2015-05-28_105226Der Deutsche Philologenverband bekräftigt im Vorfeld der erwarteten Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts am 17. Januar 2018 seine bisherige Haltung zum Beamtenstatus für Lehrkräfte und dem damit verbundenen Streikverbot. „Ich erwarte wie der überwiegende Teil unserer Bevölkerung und vor allem die Elternschaft eine jederzeit verlässliche Schule“, so die Bundesvorsitzende Susanne Lin-Klitzing. „Verlässlichkeit bedeutet eine zuverlässig geordnete und inhaltlich anspruchsvolle Organisation von Schule und Unterricht.“
weiterlesen →

Bessere Vergleichbarkeit der Abiturnoten ist möglich und nötig!

2015-05-28_105226Als Konsequenz aus dem Urteil des Bundesverfassungsgerichtes von Ende 2017 fordert die Bundesvorsitzende des Deutschen Philologenverbandes die Kultusministerkonferenz auf, effektivere Maßnahmen zur Vergleichbarkeit der Abiturnoten zu beschließen.
weiterlesen →

IGLU, PISA – und was folgt?

2015-05-28_105226Genug gejammert, Zeit zu handeln: Berufsbegleitende, nachhaltige Lehrerfortbildungen sind notwendig!
„Spätestens seit TIMSS wissen wir: Wir brauchen gute und nachhaltige Lehrerfortbildung! Das bestätigt jede PISA- und auch die aktuelle IGLU-Studie. Seit mehr als 20 Jahren sind die Länder aufgerufen, Lehrerfortbildung in ausreichendem Maße sowie in guter Qualität bereitzustellen und es den Lehrkräften zu ermöglichen, unkompliziert daran teilzunehmen! Das ist nicht passiert!“, sagte die DPhV-Bundesvorsitzende, Susanne Lin-Klitzing.
weiterlesen →

Negativer IQB-Bildungstrend 2016 muss ein Weckruf sein!

2015-05-28_105226Als schmerzhaften Weckruf hat der Vorsitzende des Deutschen Philologenverbandes, Heinz-Peter Meidinger, die unerfreulichen Ergebnisse des neuen IQB-Bildungstrends bezeichnet.
Der negative Trend, was die Leistungen von Grundschülerinnen und Grundschülern in Deutschland insbesondere in den Bereichen Rechtschreibung und Mathematik angeht, bestätige den Eindruck, den viele Gymnasiallehrkräfte hinsichtlich des sinkenden Leistungsniveaus von Übertrittsschülern in den letzten Jahren gehabt hätten, so der Verbandsvorsitzende.
weiterlesen →