Änderungsmitteilung

  • Hat Ihre Bank fusioniert und damit eine neue Bankleitzahl?
  • Sind Sie in letzter Zeit umgezogen oder sind Sie befördert worden?
  • Haben Sie zum neuen Schuljahr die Schule gewechselt, haben Sie Ihr Pflichtstundenmaß erhöht oder verringert – oder hat sich sonst etwas geändert, was wir wissen müssten?

Es kann immer einmal passieren, dass versäumt wird, diese Änderungen mitzuteilen. Leider ist dies für die Geschäftsstelle und für Sie oftmals mit Zeit und auch mit Kosten verbunden. So hat zum Beispiel eine nicht aktuelle Bankverbindung die Folge, dass eine kostenpflichtige Rückbuchung entsteht. Eine falsche Anschrift ist mit Rücksendungsgebühren verbunden.

Aber auch Sie könnten finanziell belastet sein, wenn Sie es zum Beispiel verpasst haben, uns mitzuteilen, dass Sie sich in Altersteilzeit befinden oder Ihre Stunden reduziert haben. Nicht bekannte Privatanschriften führen z.B. bei Pensionären dazu, dass sie keine Zeitschriften mehr erhalten.

📌 Für eine Solidargemeinschaft wie unseren Verband ist es wichtig, dass wir eine Änderung Ihrer Amtsbezeichnung mitgeteilt bekommen, um Ihren Beitrag entsprechend anzupassen. Dies gilt auch für Referendarinnen und Referendare, die eine Anstellung als Studienrätin oder Studienrat bekommen haben. Bitte teilen Sie uns überdies eine Arbeitslosigkeit oder Beurlaubung mit, weil Sie dann erheblich weniger Beitrag bezahlen müssen. Auch bei einer Pensionierung zahlen Sie einen reduzierten Beitrag.

Daher unsere große Bitte: Teilen Sie uns Ihre geänderten Daten rechtzeitig mit. Damit Ihnen dies erleichtert wird, finden Sie hier eine Änderungsmeldung.

Änderungsmitteilung 2021

Schicken Sie diese bitte ausgefüllt per Post, als Scan oder Fax an unsere Geschäftsstelle. Herzlichen Dank!

Hessischer Philologenverband e.V.
Schlichterstraße 18
65185 Wiesbaden
Fax: 0611 / 37 69 05
E-Mail: hphv@hphv.de