Berichte

Wechsel an der Spitze des Hessischen Philologenverbandes: Volker Weigand ist neuer Vorsitzender

Unter dem Leitmotiv „Zurück zum Unterricht!“ fand am 6. und 7. Oktober 2023 in Darmstadt die Vertreterversammlung des Hessischen Philologenverbandes, der Interessenvertretung der hessischen Gymnasiallehrkräfte an Gymnasien, Gesamtschulen und anderen Schulen mit gymnasialem Bildungsangebot, statt. Die rund 100 Delegierten wählten einen neuen Vorsitzenden sowie den geschäftsführenden Vorstand des Verbandes, legten die verbandspolitischen Ziele fest und beschäftigten sich mit zahlreichen aktuellen Themen wie Digitalisierung, KI, Unterrichtsversorgung, Lehrkräftebildung, Besoldung, Lehrerzuweisung, Vergleichbarkeit des Abiturs und der Gefahr seiner Entwertung.

weiterlesen →

Aktuelle pädagogische Fragen im Fokus

Zur alljährlichen zweitägigen Sitzung trafen sich die Mitglieder des Pädagogischen Ausschusses kurz nach den Sommerferien im Hessenpark in Neu Anspach.
Unter der Leitung von Julia Schubert-Förster und Tanya Gotta-Leger stand die Planung der Pädagogischen Tagung 2024 im Mittelpunkt. Sie wird mit dem Thema „Digitalisierung und KI – den Schulalltag meistern“ am 22. und 23. Februar 2024 in der Tagungsstätte Weilburg stattfinden. Darüber hinaus wurde der Länderbericht aus Hessen für die Sitzung des Bildungspolitischen Ausschusses des DPhV in Kassel vorbereitet.
weiterlesen →

150 Jahre Hessischer Philologenverband – das heißt: Stete Arbeit an der gymnasialen Bildung!

Unbestritten ist die Bedeutung des Verbandes für die gymnasiale Bildung!

Orientiert an Wilhelm von Humboldts dynamischem, aber auch empathischem Bildungsverständnis, zugegeben einem hohen Ideal, war und will der Hessische Philologenverband (hphv) weiterhin Garant sein für einen wissenschaftspropädeutischen Unterricht, der Leistung wertschätzt, intellektuelle Fähigkeiten auf Seiten der Lernenden entwickeln, deren Fähigkeiten zu selbständigem Arbeiten und zur Reflexion ausbauen hilft. Wir sind an Fachlichkeit, an kulturellen Wissensbeständen, an wissenschaftlichen Fakten und Kompetenzen ausgerichtet.
weiterlesen →

„Das Gymnasium vor der Wahl?!“ – Gymnasialtag des hphv in Gießen am 13.09.2023

Digitalisierung, Schulformdebatte, Leistungsprinzip – das waren einige der kontrovers diskutierten bildungspolitischen Inhalte des diesjährigen Gymnasialtages. Unter dem Motto „Das Gymnasium vor der Wahl?!“ begrüßten die beiden stellvertretenden Vorsitzenden des hphv Annabel Fee und Thorsten Rohde die anwesenden Gäste. Geladen waren die bildungspolitischen Sprecher der im hessischen Landtag vertretenden Fraktionen sowie der Staatssekretär im hessischen Kultusministerium Dr. Lösel.

Frau Fee und Herr Rohde moderierten die Kurzvorträge der Redner sowie die zahlreichen Wortmeldungen und Fragen hierzu. Die Teilnehmer legten die Finger in bildungspolitische Wunden. So wurde beispielsweise deutliche Kritik an der hohen Korrekturbelastung im Rahmen des Landesabiturs geübt sowie die unzureichende Entlastung der Kollegien beim Einsatz in der gymnasialen Oberstufe moniert.
weiterlesen →

Neuauflage des “Wegweisers durch den Vorbereitungsdienst” – Tipps und Hilfen für LiV

Mit der Novellierung des Hessischen Lehrkräftebildungsgesetzes (HLbG) im Mai 2022 hat sich einiges in der Ausbildung neuer Lehrkräfte verändert. Für diejenigen, die im November 2022 den Vorbereitungsdienst in Hessen begonnen haben und im zweiten Halbjahr des Schuljahres 2023/2024 ihre Zweite Staatsprüfung ablegen werden, gelten bereits die neuen Standards.
Vor diesem Hintergrund hat der Ausschuss für berufspraktische Fragen (BPA) den bisherigen “Wegweiser durch den Vorbereitungsdienst” komplett umgekrempelt und aktualisiert.
weiterlesen →