hphv Mitteilungen

Pressemitteilungen des hphv

Lehrkräftefortbildung – Zeichen der Zeit (v)erkannt?

hphv-logoIn Zeiten wachsender Herausforderungen an Lehrkräfte braucht es ein deutliches Zeichen der Unterstützung und Entlastung. Der hessische Kultusminister Lorz setzt eines. Doch nicht die grundlegende Situation an Schulen, die von vielen Lehrkräften mittlerweile als hochgradig belastend eingestuft wird, soll verändert werden, sondern es soll erstmals ein Paket systematisch zwischen den Ämtern koordinierter Fortbildungen die Handlungskompetenz der Betroffenen steigern helfen.
weiterlesen →

Stellungnahme des Hessischen Philologenverbandes zu dem Gesetzentwurf von CDU und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN für ein Gesetz zur Änderung des Hessischen Schulgesetzes.

hphv-logoDer Hessische Philologenverband bedankt sich für die Möglichkeit, im Beteiligungsverfahren zu der geplanten Novelle des Hessischen Schulgesetzes Stellung nehmen zu können. Die Stellungnahme bezieht sich weitgehend auf die Paragraphen, die sich direkt oder indirekt auf die gymnasiale Bildung beziehen.
Grundsätzlich stellt der HPhV fest, dass Teilbereiche der Bildung aus gesellschaftspolitischen Erwägungen immer häufiger zentrale Stellenwerte im Bereich der schulischen Bildung einnehmen. Der HPhV ist sehr besorgt, dass diese Themen zunehmend die eigentlichen Bildungsinhalte verdrängen, da für beides die nötige Zeit fehlt.
weiterlesen →

Das neue Schulgesetz – Landesregierung schreibt vielgliedriges Schulsystem fest

hphv-logoDer Hessische Philologenverband begrüßt, dass die Landesregierung im neuen Schulgesetz das vielgliedrige Schulsystem in der bestehenden Form festschreibt und die unterschiedlichen Bildungsabschlüsse im Bestand sichert.
weiterlesen →

Grundsatzpapier der Jungen Philologen des Hessischen Philologenverbands: Digitalisierung im Unterricht

Colorful tech devices interacting with each other in modern office

Bild: sdecoret/Fotolia

Neueste pädagogische und didaktische Konzepte wie beispielsweise der Flipped Classroom oder auch BYOD (Bring your own device) verdeutlichen, dass die neuen Medien in ihrer gesellschaftlichen Relevanz zunehmend stärker in der Schule wahrgenommen werden. Die neuartigen Konzepte weisen dabei einige Gemeinsamkeiten und Charakteristika auf, die auch von uns, den Jungen Philologen des Hessischen Philologenverbands, für notwendig und unabdingbar in der medialen Ausbildung gehalten werden.
weiterlesen →

Digitale Bildung als Selbstverständlichkeit und gesellschaftliche Notwendigkeit an den hessischen Schulen

hphv-logoDer Kultusminister äußerte sich zu Beginn des neuen Schuljahres zu der Einführung eines neuen Fortbildungs- und Beratungskonzepts für Lehrkräfte durch die Hessische Lehrkräfteakademie. Schwerpunkte seien dabei nicht nur Inhalte wie sprachsensibler Unterricht, Ganztag oder Inklusion, sondern auch die Bereiche Lesen, Schreiben und Rechnen sowie Berufsberatung und Medienbildung.
weiterlesen →