Wahlfreiheit in der Theorie, aber kein Schulfriede

Hessischer Philologenverband besorgt über Auswirkungen der neuen Wahlfreiheit zwischen G8 und G9

Der Hessische Philologenverband äußert sich besorgt über die Entwicklungen, die sich zurzeit an einigen hessischen Gymnasien und kooperativen Gesamtschulen abzeichnen. „Die von der schwarz-grünen Landesregierung im Koalitionsvertrag, im Gesetzesentwurf und durch den Elternbrief des Hessischen Kultusministers Professor Alexander Lorz vom 05.03.2014 geweckten Erwartungen, dass auch Gymnasialklassen der Jahrgangsstufen 5, 6 und 7 die Wahlfreiheit zwischen G8 und G9 haben, können in der Praxis kaum erfüllt  werden“, so Dr. Knud Dittmann, Vorsitzender des Verbandes.
weiterlesen

Guter gymnasialer Unterricht

Ein Schwerpunktthema des HPhV

Ziel des gymnasialen Unterrichts ist die Abiturprüfung und damit die Studierfähigkeit der Schülerinnen und Schüler. Der Unterricht orientiert sich dabei an den festgelegten Operatoren der einzelnen Unterrichtsfächer, die an die Möglichkeiten und Erfordernisse der einzelnen Jahrgangsstufen angepasst werden müssen.
weiterlesen

Die Gewerkschaft der Gymnasiallehrerinnen und Gymnasiallehrer