Stellungnahme des HPhV zu dem Gesetzentwurf der FDP für ein Gesetz zur Vermeidung des Unterrichtsausfalls durch Lehrerfortbildung und zur Verbesserung der Lehrerfortbildung in der unterrichtsfreien Zeit

hphv-logoFortbildung ist kein Selbstzweck, sondern Teil der Qualitätsentwicklung von Schule. Sie ist sowohl prozess- und damit alltagsbegleitend als auch Basis individueller und schulspezifischer Entwicklungen.  Der Vorstoß der FDP verwundert: Woher kommt die Einschätzung  der FDP, dass der Arbeitsalltag von Lehrkräften weiter belastet werden kann?
weiterlesen

Wo bleiben die Gymnasien?

hphv-logoDas Gymnasium findet in der Pressemeldung des Kultusministers zum neuen Schuljahr keine Erwähnung.
Nach sechs Wochen Sommerferien beginnt für die Schüler und Lehrkräfte in Hessen diese Woche wieder der Unterricht. Der Hessische Philologenverband wünscht allen einen guten Start. Kultusminister Prof. Lorz äußerte sich vergangene Woche positiv zu den bisher eingeführten Maßnahmen in Bezug auf die steigenden Herausforderungen wie etwa die Ganztagesbetreuung, inklusive Beschulung und die Integration von Flüchtlingskindern. Um den gesellschaftlichen Veränderungen gerecht zu werden, wolle das Land weitere 1100 Stellen bereitstellen, die im Haushalt 2017 eingeplant seien, sagte Lorz.

weiterlesen

Sommerferien sind zur Erholung da!

hphv-logoDie Ferien stehen vor der Tür. Viele Eltern befürchten, dass nach sechs Wochen Schulpause viel Gelerntes wieder verschwunden ist oder dass sich etwaige Lücken weiter vertiefen. Der Vorsitzende des Hessischen Philologenverbandes Jürgen Hartmann appelliert an die Eltern, ihren Kindern eine Pause zu gönnen: Ferien sollen Möglichkeiten zum Abschalten, zum Entspannen bieten. Auf strikte Lernprogramme sollte verzichtet, vielmehr sollten die freien Tage zur Erholung genutzt werden.
weiterlesen

Die Gewerkschaft der Gymnasiallehrerinnen und Gymnasiallehrer