Allgemein

Ländervereinbarung der Kultusministerkonferenz: Deutscher Philologenverband fordert deutliche Veränderungen

„Die jetzt verhandelte Ländervereinbarung wird vermutlich ebenso lange Gültigkeit haben wie das Hamburger Abkommen von 1964. Deshalb wäre ein Bildungsstaatsvertrag aus Sicht des Deutschen Philologenverbandes die bessere Variante gewesen. Dieser hätte intensiv in den Länderparlamenten diskutiert werden können, bevor die Ministerpräsidenten ihn unterzeichnen. Das fällt jetzt leider aus. Wir sehen aber einen deutlichen Veränderungsbedarf am Entwurf selbst und einen Nachholbedarf in der Diskussion!“, so die Bundesvorsitzende des Deutschen Philologenverbandes, Susanne Lin-Klitzing.
weiterlesen

Jahresgabe für hphv-Mitglieder 2020: USB-Stick mit dem dlh-Ratgeber

Nichts ist im Schulbereich beständiger als der Wandel der Vorschriften!
Der dlh-Ratgeber wurde komplett aktualisiert und neu aufgelegt. Die umfangreichen und zum Teil schwer überschaubaren Dienstvorschriften im Schulbereich liegen nunmehr bereits in der 29. Auflage vor. Die erneute Revision des Gesamtwerks war zum einen erforderlich aufgrund der Novellierungen einiger zentraler Verordnungen (u.a. VOGSV, OAVO), zum anderen kann die Aktualisierung gerade jetzt für die Einordnung der infolge der Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Schulbereich zu erwartenden Ausnahme-, Einzel-, Ergänzungs- oder Ersetzungsregelungsvorschriften hilfreich sein.
weiterlesen