Aktuelles / Presse

Eine arbeitsreiche Sitzung: Gesamtschul-Ausschuss am 16.09.16

2016-09-26_115907Auswertung der Mitgliederbefragung und Vorbereitung auf den Vertretertages – dies waren die Schwerpunkte der Sitzung des Gesamtschul-Ausschusses am Freitag, den 16.09., in Grünberg. Entstanden ist dabei unter Mithilfe unseres Gastes Anna Drobinski ein Artikel für die nächste Ausgabe von Blickpunkt Schule und Überlegungen, welche Aspekte der Ergebnisse in den folgenden Sitzungen, aber auch in Gesprächen in Wiesbaden, besonders beachtet werden sollten.
weiterlesen →

Grundsatzpapier der Jungen Philologen des Hessischen Philologenverbands: Digitalisierung im Unterricht

Colorful tech devices interacting with each other in modern office

Bild: sdecoret/Fotolia

Neueste pädagogische und didaktische Konzepte wie beispielsweise der Flipped Classroom oder auch BYOD (Bring your own device) verdeutlichen, dass die neuen Medien in ihrer gesellschaftlichen Relevanz zunehmend stärker in der Schule wahrgenommen werden. Die neuartigen Konzepte weisen dabei einige Gemeinsamkeiten und Charakteristika auf, die auch von uns, den Jungen Philologen des Hessischen Philologenverbands, für notwendig und unabdingbar in der medialen Ausbildung gehalten werden.
weiterlesen →

Digitale Bildung als Selbstverständlichkeit und gesellschaftliche Notwendigkeit an den hessischen Schulen

hphv-logoDer Kultusminister äußerte sich zu Beginn des neuen Schuljahres zu der Einführung eines neuen Fortbildungs- und Beratungskonzepts für Lehrkräfte durch die Hessische Lehrkräfteakademie. Schwerpunkte seien dabei nicht nur Inhalte wie sprachsensibler Unterricht, Ganztag oder Inklusion, sondern auch die Bereiche Lesen, Schreiben und Rechnen sowie Berufsberatung und Medienbildung.
weiterlesen →

Stellungnahme des HPhV zu dem Gesetzentwurf der FDP für ein Gesetz zur Vermeidung des Unterrichtsausfalls durch Lehrerfortbildung und zur Verbesserung der Lehrerfortbildung in der unterrichtsfreien Zeit

hphv-logoFortbildung ist kein Selbstzweck, sondern Teil der Qualitätsentwicklung von Schule. Sie ist sowohl prozess- und damit alltagsbegleitend als auch Basis individueller und schulspezifischer Entwicklungen.  Der Vorstoß der FDP verwundert: Woher kommt die Einschätzung  der FDP, dass der Arbeitsalltag von Lehrkräften weiter belastet werden kann?
weiterlesen →

Wo bleiben die Gymnasien?

hphv-logoDas Gymnasium findet in der Pressemeldung des Kultusministers zum neuen Schuljahr keine Erwähnung.
Nach sechs Wochen Sommerferien beginnt für die Schüler und Lehrkräfte in Hessen diese Woche wieder der Unterricht. Der Hessische Philologenverband wünscht allen einen guten Start. Kultusminister Prof. Lorz äußerte sich vergangene Woche positiv zu den bisher eingeführten Maßnahmen in Bezug auf die steigenden Herausforderungen wie etwa die Ganztagesbetreuung, inklusive Beschulung und die Integration von Flüchtlingskindern. Um den gesellschaftlichen Veränderungen gerecht zu werden, wolle das Land weitere 1100 Stellen bereitstellen, die im Haushalt 2017 eingeplant seien, sagte Lorz.

weiterlesen →