Tipps und Hinweise

EILT!! Regelungen zur Besoldung bei begrenzter Dienstfähigkeit verfassungswidrig

Der dbb hat darauf hingewiesen, dass das Bundesverfassungsgericht Aussagen zur Besoldung im Falle einer begrenzten Dienstfähigkeit veröffentlicht hat, die Auswirkungen auch auf die hessischen Regelungen haben könnten. Der dbb Hessen hat sich dazu noch nicht geäußert. Der HPhV empfiehlt seinen Mitgliedern, die sich in einer begrenzten Dienstfähigkeit nach § 37 HBG befinden noch in diesem Jahr einen Antrag auf amtsangemessene Besoldung zu stellen. Die dbb-INFO erhalten Sie über diesen Link. Einen Musterantrag hat der dbb hier zur Verfügung gestellt.

Pädagogische Tagung 28. und 29.01.2019: Der digitale Wandel im Gymnasium – Chancen und Risiken

Die erwartete Umwälzung der Bildung durch digitale Medien zieht in Debatten seit geraumer Zeit große Aufmerksamkeit auf sich. „Digitalisierung“ kommt dabei als wahres Zauberwort daher, wird sogar als „Paradigmenwechsel“ apostrophiert. Gern spricht man von der vierten industriellen Revolution („Industrie 4.0“). Im schulischen Kontext kursiert mitunter öffentlichkeitswirksam die Kurzformel von dem „Ende der Kreidezeit“. Unsere Gesellschaft, die sich als Wissens- und Mediengesellschaft versteht, möchte anspruchsvollere Technologien zu Recht den Schulen nicht vorenthalten. Letztere nehmen nämlich eine zentrale Bedeutung ein, wenn technologische Veränderungsprozesse anstehen. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

„1000 Jahre Wormser Dom – Aufbruch in eine neue Zeit“ – dbb-Bezirksverband Südhessen lädt ein

Anlässlich des Jubiläumsjahres „1000 Jahre Wormser Dom“ lädt der DBB-Bezirksverband Südhessen am 19. Oktober 2018 zu einem herbstlichen Ausflug nach Worms ein. Der DBB-Bezirksverband übernimmt die Kosten für die Führung. Weitere Informationen finden Sie hier

Rechtstipp: Teilnahme an verbandlichen Veranstaltungen

Regelmäßig, wenn Veranstaltungen des HPhV anstehen, erhalte ich Anrufe von Mitgliedern, die mir mitteilen, dass ihre Schulleiterin oder ihr Schulleiter sie nicht für die Pädagogische Tagung, den Gewerkschaftstag, die Vertreterversammlung oder eine der vielen Veranstaltungen des HPhV freistellen will.
Nach § 69 Abs. 3 Hessisches Beamtengesetz (HBG) i. V. m. § 16 HUrlVO ist Beamtinnen und Beamten auf Antrag der erforderliche Urlaub zur Ausübung einer sonstigen ehrenamtlichen, politischen oder gewerkschaftlichen Betätigung unter Belassung der Besoldung zu gewähren, soweit der Dienstbetrieb dadurch nicht erheblich beeinträchtigt wird.
weiterlesen →

Rechtstipp: Studien- und Klassenfahrten – Aufsichtspflicht und Freizeit

Zur Planung und Organisation von Wandertagen, Klassen- und Studienfahrten haben wir schon einiges veröffentlicht. Daran möchte ich mit meinem heutigen Rechtstipp anknüpfen und mich dem Thema „Freizeitaktivitäten“ widmen. Wir gehen mal davon aus, dass eine 8. Klasse eine mehrtägige Klassenfahrt nach Hamburg unternimmt. Gemeinsam besucht man den Hafen, die Hafenstadt, verschiedene Museen und unternimmt eine Schifffahrt.
weiterlesen →