Aktuelles / Presse

HPhV entsetzt über die Stellenkürzungen im Bereich der gymnasialen Oberstufe

hphv-logoDer Hessische Philologenverband ist entsetzt über die Entscheidung der hessischen Landesregierung, die Lehrerzuweisung im Bereich der gymnasialen Oberstufe zu kürzen. Offenbar – und erklärtermaßen! – sollen Inklusion und Ganztagsschulen nunmehr zu Lasten der Gymnasien und der Gesamtschulen mit gymnasialer Oberstufe bezahlt werden.
weiterlesen →

Hessischer Philologenverband fühlt sich bestätigt

hphv-logoVerwaltungsgericht Frankfurt kippt  Reisekostenregelung des Wandererlasses
Endlich konnten wir einen Kollegen gewinnen, der mit unserer Hilfe gegen die beschämenden Reisekostenregelungen für Lehrkräfte gerichtlich vorgehen wollte. Und wir haben mit unserer Rechtsauffassung Recht bekommen!
weiterlesen →

Umfrage unter Lehrern macht deutlich: Probleme mit dem Handschreiben in der Schule nehmen zu

Die Lehrerinnen und Lehrer in Deutschland sehen immer häufiger, dass Schülerinnen und Schüler Probleme mit dem Handschreiben haben. Dies geht aus einer Umfrage hervor, die der Deutsche Lehrerverband (DL) gemeinsam mit dem Schreibmotorik Institut, Heroldsberg, durchgeführt hat.
weiterlesen →

Zweifel an der Verlässlichkeit der Landesregierung

hphv-logoMit Erstaunen registriert der Hessische Philologenverband, dass in der AG 1 des Bildungsgipfels nunmehr eine Schulstrukturdebatte geführt werden soll. Dabei müsse, so war bereits von interessierter Seite zu hören, „das Gymnasium in Frage gestellt werden“, ja es gelte sogar „das Gymnasium zu überwinden“. Angesichts dieser Gespensterdebatte ist es offenbar erforderlich, an die Realität zu erinnern: Das Gymnasium ist in der Elternschaft die beliebteste und am meisten angewählte Schulform unter den weiterführenden Bildungsgängen.
weiterlesen →

Der Gesamtschulausschuss (GSA) des HPhV

GSADer Gesamtschulausschuss hat derzeit sieben Mitglieder und wird von Peter Meiss geleitet. Alle Mitglieder sind Lehrkräfte an kooperativen und integrierten Gesamtschulen. Der Ausschuss befasst sich vor allem mit den besonderen Problemen der Verbandsmitglieder an einer Schulart, in der der HPhV weniger vertreten ist und deren Interessen auch gelegentlich mit denen der Gymnasien kollidieren.
weiterlesen →