Arbeitszeit der Ausbilder/-innen: Anrechnungswert pro LiV

Der Hessische Philologenverband fordert, dass den Studienseminaren ein Anrechnungsfaktor von mindestens 5,2 Stunden je Lehrkraft im Vorbereitungsdienst gewährt wird. Für Studienseminare, bei denen ein besonders hoher zeitlicher Aufwand für die Unterrichtsbesuche besteht, wie dies bei Flächenseminaren oder bei Seminaren mit überdurchschnittlich vielen Ausbildungsschulen der Fall ist, fordern wir einen Zuschlag. Keinesfalls darf eine Verschiebung des Stundenkontingents zwischen Seminaren stattfinden.
weiterlesen

Die Gewerkschaft der Gymnasiallehrerinnen und Gymnasiallehrer