Deutscher Philologenverband fordert: Mehr Rückhalt von der Politik, um große Themen der Zeit an Gymnasien wissenschaftlich weiterzudenken!

Mut zu mehr Komplexität! Klima- und Demokratie-Debatte an Schulen vernetzt lehren und lernen!
„Gerade in der jüngsten Vergangenheit konnten wir feststellen, dass komplexe und hoch vernetzte Themen vereinfacht und vereinzelt diskutiert werden“, kritisiert die Bundesvorsitzende des Deutschen Philologenverbandes (DPhV), Prof. Dr. Susanne Lin-Klitzing, vor allem mit Blick auf die Zusammenhänge zwischen den beiden globalen Herausforderungen Klima und Demokratie. „So können und werden wir die Herausforderungen der Zukunft nicht meistern!“
weiterlesen

Stehen wir vor Monaten der Unsicherheit?

Der Hessische Philologenverband äußert deutliches Unbehagen zu Schuljahresbeginn
Kurz vor Schulbeginn steigen die Corona-Zahlen wieder, vor allem bei den Jüngeren. Damit rückt der Gesundheitsschutz in den Schulen immer stärker in den Fokus. Für den Hessischen Philologenverband ist klar, dass Unterricht nicht ohne eine weiter steigende Impfbereitschaft, mehr Tests, möglichst in schulnahen Zentren, mehr Umsicht, Schutz durch Maskentragen in Innenräumen und ausreichend Belüftungsmöglichkeiten durchführbar ist. Hinzukommen muss noch der Einsatz von Luftfiltern, neben mobilen Geräten auch der Einsatz stationärer Lüftungssysteme. Der Schulstart ist also mit erheblichen Unsicherheiten verbunden. „Wir begrüßen ausdrücklich das ‚Schutzwochen-Konzept‘ mit verkürzten Testintervallen, um das Infektionsgeschehen besser kontrollieren zu können“, so der Landesvorsitzende Reinhard Schwab.
weiterlesen

Stellungnahme zum Entwurf des zweiten Gesetzes zur Änderung des Hessischen Lehrerbildungsgesetzes

Überarbeitung der Inhalte und Ziele der Lehrkräftebildung
Die Neuformulierung orientiert sich u.a. an bildungspolitischen Herausforderungen, etwa dem gewachsenen Integrationsbedarf mit besonderen sozialpädagogischen Aufgaben. Des Weiteren bleibt es dringend notwendig, in der Schülerschaft Sprachbildung und Bildungssprache zu stärken. Auch der konsequente Aufbau digitaler Kompetenzen auf Seiten der Lehrkräfte muss forciert werden. Gerade der letzte Aspekt erfordert eine bessere Vernetzung der universitären Ausbildung, des Vorbereitungsdienstes und der beruflichen Weiterbildung.
weiterlesen

Die Gewerkschaft der Gymnasiallehrerinnen und Gymnasiallehrer