Pädagogischer Ausschuss verschiebt Februartagung

Angesichts der derzeitigen Pandemielage einigten sich die Mitglieder des Pädagogischen Ausschusses in einer Videokonferenz mit Bedauern auf eine Verschiebung des Termins ihrer jährlichen gewerkschaftlichen Veranstaltung mit pädagogischem Schwerpunkt. Diese war unter dem Titel „Digitale Elemente im Unterricht“ ursprünglich für den 4. und 5. Februar 2021 geplant. 

Die Diskussion fand unter der Leitung des PA-Vorsitzenden Christoph Juretschke statt, auch der Landesvorsitzende Reinhard Schwab war zugeschaltet. Es wurden Möglichkeiten erörtert, wie angesichts der zweiten Welle der Covid 19-Pandemie und der Unsicherheiten hinsichtlich der Situation im Februar 2021 eine Tagung realisiert werden könne. Experten der Praxis als Referentinnen und Referenten könnten zwar über eine Videoschaltung zu Wort kommen, doch der besondere Charakter der seit über dreißig Jahren von vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmern als „Pädagogische Tagung“ geschätzten Veranstaltung wäre unter Corona-Bedingungen nicht aufrecht zu erhalten. Der stets als wichtiges Element im Tagungsprogramm vorgesehene persönliche Erfahrungsaustausch zwischen den Kolleginnen und Kollegen wäre kaum möglich.  Deshalb wurde beschlossen, das Thema der Tagung zunächst ausschussintern weiter zu verfolgen und über die hphv-Homepage und „Blickpunkt Schule“ darüber zu informieren. Je nach Entwicklung der Situation im Jahr 2021 wird eine Veranstaltung im Herbst angestrebt.

Pädagogischer Ausschuss

← zurück