Pädagogischer Ausschuss

Der Pädagogische Ausschuss (PA)  beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit bildungspolitischen Themen.  Er trifft sich 4 bis 5 Mal jährlich. Der Vorsitzende ist Reinhard Schwab (E-Mail: schwab@hphv.de).

Gegen eine Entwertung der gymnasialen Bildung – Sommertagung des PA

„Gegen eine Entwertung der gymnasialen Bildung“ – so lautete der Titel der diesjährigen Sommertagung des Pädagogischen Ausschusses, der sich am 30. und 31. August in Heimbuchenthal im Spessart unter der Leitung von Reinhard Schwab traf. Das Programm umfasste die Stärkung der Bildungssprache Deutsch, weiterhin das Lehren und Lernen in der digitalen Welt, die Entwicklung der geschlechtergerechten Schreibung.
weiterlesen

Das Medium allein hat keinen Wert…

Kurzbericht Pädagogische Tagung 2019: Der digitale Wandel im Gymnasium – Chancen und Risiken
Vernetzung und Digitalisierung sind dabei, unsere Schulen, wie nahezu alle Lebensbereiche, zu verändern. Gerade an die Schulen wird aber gleichzeitig auch die Erwartung geknüpft, dass sie eine korrektive Wirkung auf die digitalisierten Informations- und Kommunikationsprozesse entfalten. Hier kommt dann die Medienpädagogik ins Spiel, die den sinnvollen und kreativen Gebrauch der Medien – von Computer über Tablets bis zu Smartphones – absichern soll, Chancen und Risiken in den Blick nehmend.
weiterlesen

Pädagogische Tagung 28. und 29.01.2019: Der digitale Wandel im Gymnasium – Chancen und Risiken

Die erwartete Umwälzung der Bildung durch digitale Medien zieht in Debatten seit geraumer Zeit große Aufmerksamkeit auf sich. „Digitalisierung“ kommt dabei als wahres Zauberwort daher, wird sogar als „Paradigmenwechsel“ apostrophiert. Gern spricht man von der vierten industriellen Revolution („Industrie 4.0“). Im schulischen Kontext kursiert mitunter öffentlichkeitswirksam die Kurzformel von dem „Ende der Kreidezeit“. Unsere Gesellschaft, die sich als Wissens- und Mediengesellschaft versteht, möchte anspruchsvollere Technologien zu Recht den Schulen nicht vorenthalten. Letztere nehmen nämlich eine zentrale Bedeutung ein, wenn technologische Veränderungsprozesse anstehen. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

Ausschussarbeit – klösterlich im „Namen der Rose“

In der beschaulichen Atmosphäre des Klosters Eberbach im Rheingau, einer ehemaligen Zisterzienserabtei, widmeten sich die Mitglieder des Pädagogischen Ausschusses intensiv einem umfassenden Tagungsprogramm. Anträge und Resolutionen zur Schulpolitik, Veranstaltungsplanungen sowie die digitalen Medien in der Schule, die gymnasiale Bildungsqualität und curriculare Fragen standen im Vordergrund.
weiterlesen

Erfolgreich in Weilburg: 25. Pädagogische Tagung

UnbenanntEine Tradition lebt: zum 25. Mal stand die Pädagogische Tagung am 22./23. Februar in der Tagungsstätte Weilburg an, ausgerichtet vom Pädagogischen Ausschuss, der zusammen mit rund 40 Teilnehmern der Frage nachging, wann ein Abitur wirklich gut ist. An zwei Tagen kamen ausgewiesene Bildungsexperten zu Wort, allen voran Frau Professor Dr. Susanne Lin-Klitzing, die neue Bundesvorsitzende des DPhV, die zur Geschichte, Gegenwart und Zukunft des Abiturs referierte. Ihr folgten PD Dr. Thomas Mikhail („Gymnasiale Qualität – was ist das?“) sowie Prof. Dr. Olaf Köller („Ziele gymnasialer Bildung – von der Kluft zwischen Wunsch und Wirklichkeit“). Alle Referenten wussten äußerst versiert Impulse zu setzen und zu Diskussionen anzuregen.
weiterlesen