BPA erfolgreich gestartet – im Fokus: die Interessen und Bedürfnisse von jungen Lehrkräften

Insgesamt sechs interessierte Kolleginnen und Kollegen aus Kassel und Fulda konnte Boris Krüger, der Gründungsvorsitzende des Ausschusses für berufspraktische Fragen (BPA), auf dessen konstituierender Sitzung am 15. Januar in Fulda begrüßen. Diese stellten im Hinblick auf Alter und Unterrichtspraxis eine große Bandbreite dar, vom Referendar im Prüfungssemester bis zum Lehrer mit 20 Dienstjahren, wodurch sich eine ideale Mischung aus Erfahrung und Innovation für den BPA ergibt. Ebenfalls anwesend war der Landesvorsitzende Reinhard Schwab, der in der Domstadt ein Heimspiel hatte. Er umriss stichpunktartig die aktuelle Lage des hphv, legte die Vorstellungen dar, die der Landesvorstand mit der Gründung des neuen Ausschusses verbunden hatte, und wünschte den Anwesenden viel Erfolg und gutes Gelingen bei den anstehenden Arbeiten.

Diese machten sich nach einer kurzen Vorstellungsrunde auch gleich ans Werk, wählten Victoria Höhl aus Fulda zu ihrer stellvertretenden Vorsitzenden und sichteten in einem ersten Schritt die bereits vorliegenden Präsentationen aus hphv-Fortbildungen. Diese sollen künftig im internen Bereich der hphv-Homepage allen Mitgliedern zur Verfügung stehen. Außerdem wurden mögliche Themen des BPA diskutiert und erste Arbeitsschwerpunkte festgelegt, bei denen angehende und junge Lehrkräfte im Fokus stehen: für Lehramtsstudenten, Referendare und Berufseinsteiger sollen spezielle Veranstaltungen und Materialien in nächster Zeit entweder überarbeitet oder komplett neu konzipiert werden. Mit dem Sprung an die Universitäten hat sich der BPA einiges vorgenommen, doch gerade hier können schon frühzeitig junge Menschen über den Verband informiert und für ihn geworben werden. Schließlich will sich der Ausschuss verstärkt neuen Medienformaten zuwenden und z.B. Möglichkeiten der Präsentation des Verbandes auf Instagram und YouTube ausloten.

Nach zwei sehr intensiven und konstruktiven Stunden konnte Boris Krüger die erste Sitzung des BPA mit einem sehr positiven Fazit beenden und die Mitglieder des Ausschusses mit Arbeitsaufträgen für das nächste Treffen am 4. März in den wohlverdienten Feierabend verabschieden.

von links nach rechts: Silke Franz, Boris Krüger, Victoria Höhl, Markus Adami, Josefina Regenhardt, Alexander Schmitt, Kiro Karpowitz und Reinhard Schwab.

 

 

 

 

 

 

Boris Krüger

← zurück