Sicherheit für Referendarinnen und Referendare im Prüfungssemester dringend erforderlich!

vom | Kategorie: Stellungnahmen

Der hphv fordert: Vereinbarungen konkretisieren und auf die beiden Hauptsemester ausdehnen!
Die Kultusministerkonferenz hat für die Referendarinnen und Referendare, die im Sommer 2020 ihre Staatsprüfung ablegen, beschlossen, dass sie keine Nachteile aufgrund von Maßnahmen des Infektionsschutzes im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Coronavirus haben sollen.

Sollten im weiteren Verlauf des Schuljahres 2019/2020 unterrichtspraktische Prüfungen im Rahmen von Staatsprüfungen in schulischen Lerngruppen nicht oder nicht im geforderten Mindestumfang möglich sein, stehen andere Prüfungsformate beziehungsweise Prüfungsersatzleistungen der gegenseitigen Anerkennung der Abschlüsse zwischen den Ländern nicht entgegen. Darüber hinaus haben die Länder die Möglichkeit, für das Ergebnis der Staatsprüfung Vorleistungen aus dem Vorbereitungsdienst stärker als bisher zu berücksichtigen. Die Länder stimmen sich im Rahmen der Kultusministerkonferenz eng über das weitere Vorgehen ab.

Das Referendariat ist schon unter „Normalbedingungen“ anstrengend und kräftezehrend. Die aktuell entstehenden psychischen und physischen Zusatzbelastungen dürfen nicht unterschätzt werden. Für die Lehrerinnen und Lehrer im Vorbereitungsdienst steht die gesamte Karriere und berufliche Zukunft auf dem Spiel. Die Corona-Epidemie ist eine Zäsur, deren Einfluss auf den Vorbereitungsdienst unbedingt berücksichtigt werden muss.

Wir weisen daher darauf hin,

Im Hinblick auf das Prüfungssemester fordern wir für alle hessischen Referendarinnen und Referendare konkret:

Im Hinblick auf die Hauptsemester fordern wir konkret:

Derzeit existiert noch ein Flickteppich an Entscheidungen und den Referendarinnen und Referendaren fehlt es somit an Orientierung. In jedem Fall sollte es von seiten des Kultusministeriums klare Weisungen geben, welche die Studienseminare und Ausbilderinnen und Ausbilder einheitlich umsetzen können. Erst dann kann für die hessischen Referendarinnen und Referendare Sicherheit geschaffen werden.

Sicherheit für Referendare in Hessen_BPA_hphv_04.04.2020

Der Ausschuss für berufspraktische Fragen (BPA) des hphv                   04.04.2020

← zurück