Hessischer Philologenverband unterstützt Online-Petition von Eltern für kleinere Klassen in Hessen

Der Hessische Philologenverband setzt sich schon lange für kleinere Klassen an allen weiterführenden Schulen ein, um die Schülerinnen und Schüler individuell besser fördern zu können. Daher war Boris Krüger, der gerade als Vorsitzender des Bezirks Kassel einstimmig im Amt bestätigt worden war, nur zu gern bereit, eine Online-Petition von Eltern in Bad Wildungen zu unterstützen.

Annette Jaeger und Imke Leonhardt, Elternbeirätinnen einer 8. Klasse des dortigen Gustav-Stresemann-Gymnasiums, hatten ihn um fachliche Hilfe und Beistand bei ihrem Vorhaben gebeten. Sie fordern für die Klassen 8 bis 10 in den nächsten Jahren eine Senkung des Klassenteilers auf 27, besser noch auf 25 Schüler, um die Auswirkungen der Corona-Pandemie in den Griff zu bekommen und Lernrückstände aufzuholen. Dazu muss jedoch die entsprechende Verordnung temporär geändert werden. Jugendliche dieser Klassen, die es wegen der Pubertät in normalen Zeiten oft schon schwer genug in der Schule haben, werden seit über fünf Monaten nur in Distanz beschult. „Unterrichtet eine Lehrkraft danach 30 Kinder zeitgleich, ist es kaum möglich, die Schülerinnen und Schüler zu fördern, den fehlenden Lernstoff nachzuarbeiten, sie individuell zu unterstützen und Probleme sensibel zu erspüren“, so die beiden Initiatorinnen der Online-Petition.

Boris Krüger ist auch schon aktiv im Einsatz gewesen, um die Anzahl der Unterzeichnenden zu erhöhen. Nach mehreren Aufrufen im von ihm herausgegebenen Newsletter des Deutschen Lehrerverbandes Hessen (dlh) nahm er am 15. Mai an einem Interview von „Fischer & Co. Radio“ aus Bad Wildungen u.a. mit Frau Jaeger und Frau Leonhardt sowie der Schulsprecherin des Stresemann-Gymnasiums, Lara Singh, teil. Ein Mitschnitt findet sich hier: https://www.fischerundcoradio.de/pro

Am 18. Mai stand er der „Waldeckischen Landeszeitung“ Rede und Antwort zum Thema „Senkung des Klassenteilers“ und legte dabei die Position des Philologenverbandes dezidiert da. Zum Artikel geht es hier.

Laut wissenschaftlichen Erhebungen wurden durch die Corona-Pandemie 20 bis 25 Prozent der Kinder und Jugendlichen schulisch abgehängt. Als weitere Maßnahme neben dem Angebot von Förderkursen und Ferienakademien durch das Land Hessen ist die Senkung des Klassenteilers aus Sicht des hphv sehr sinnvoll. Daher empfiehlt er allen seinen Mitgliedern die Unterstützung der Petition: https://www.openpetition.de/!bgfxz

Boris Krüger

← zurück