Wir nehmen Abschied von unserem Ehrenmitglied Werner Meyer

Oliver-Mohr_pixelio.de

Werner Meyer hat den Hessischen Philologenverband über viele Jahre hinweg mitgeprägt. Er war selbst ein Markenzeichen unseres Verbandes. Vertreterversammlungen ohne Werner Meyer waren kaum vorstellbar.
Fast 37 Jahre war Werner Meyer unserem Verband verbunden und hat ihn in unterschiedlichen Funktionen unterstützt. Unter anderem war er ab 1992 Gewerkschaftsbeauftragter der dlh-Fraktion im Gesamtpersonalrat des Schulamtes Groß-Gerau.

Zentrales Anliegen war ihm aber die Öffentlichkeitsarbeit des hphv. Schon 1986 wurde er Mitglied des Ausschusses für Öffentlichkeitsarbeit und übernahm 1995 den Vorsitz dieses Ausschusses. Im gleichen Jahr wurde er Schriftleiter von Blickpunkt Schule und gehörte in dieser Funktion bis 2019 dem Landesvorstand und dem geschäftsführenden Vorstand des hphv an. Blickpunkt Schule prägte er über diesen gesamten Zeitraum hinweg, gab unserer Verbandszeitschrift ein neues Erscheinungsbild und entwickelte sie konsequent weiter zu dem heute sehr geschätzten Kommunikationsmedium unseres Verbandes.

Im Landesvorstand beteiligte sich Werner Meyer mit viel Engagement an den Diskussionen über die Zielsetzungen des Verbandes und dessen gewerkschaftliche und bildungspolitische Ausrichtung. Seine Beiträge waren stets kenntnisreich und wohl durchdacht. Dabei war Werner Meyer bei aller Verbindlichkeit und Freundlichkeit durchaus streitbar und vertrat seine Positionen immer mit viel Energie.

Im persönlichen Gespräch zeigte sich Werner Meyer immer sehr zugewandt, sensibel und humorvoll. Aus diesem Grund war er ein beliebter Gesprächspartner bei allen gesellschaftlichen Ereignissen des Verbandes.

Wir verlieren mit Werner Meyer einen freundlichen, sensiblen Menschen, einen Kämpfer für die Anliegen des hphv und ein Mitglied, das immer bereit war, weiter und auch quer zu denken.

Wir werden sein Andenken bewahren.

← zurück