Vortragsveranstaltung: „Digitalisierung in der Schule – eine Revolution des Lehrens und Lernens?“

Prof. Dr. David-S. Di Fuccia spricht am 17.03.16 in Kassel: Digitale Medien und entsprechende Endgeräte sind aus dem Alltag der meisten Schülerinnen und Schüler heute ebenso wenig wegzudenken wie aus pädagogischen und didaktischen Diskussionen. Dabei wird häufig entweder die Position vertreten, die Digitalisierung hätte das Potenzial, Lehren und Lernen an der Schule quasi zu revolutionieren, oder es wird dafür plädiert, entsprechende Endgeräte völlig aus der Schule zu verbannen.

Im Rahmen des Vortrags  und der anschließenden Diskussion soll daher aus einer pragmatischen Perspektive heraus erwogen werden, welche Möglichkeiten der Einsatz digitaler Medien in der Schule bietet, welche Erwartungen man realistischer Weise an ihn stellen kann und welchen Beschränkungen er im schulischen Alltag unterliegt.

Referent: Prof. Dr. David-S. Di Fuccia, Universität Kassel, Fachbereich Mathematik und Naturwissenschaften, Vorstandsmitglied im Deutschen Philologenverband

Termin:          Donnerstag, 17. März 2016
Ort:                  Max-Eyth-Schule Kassel,
Artilleriestr. , Raum S 345 (3. OG), 
Tel.: 0151 – 42341192
Beginn
:          16.00 Uhr (bis ca. 18.00 Uhr)

Die Veranstaltung ist kostenlos und steht allen interessierten Kolleginnen und Kollegen offen. Dieses Fortbildungsangebot wurde vom Landesschulamt nach § 65 Hessisches Lehrerbildungsgesetz unter der Angebotsnummer KA 01/2016 LA-01685236 akkreditiert. Für die Teilnahme erhält eine hessische Lehrkraft einen halben Fortbildungstag anerkannt.Eine Akkreditierung ist beantragt. Um Anmeldung wird per Email bis zum 13.3.2016 gebeten (hphv-ks@outlook.de), da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Boris Krüger (HPhV)
Bertram Böhser (GLB)

Datum | Zeit
17.03.2016 | 16:00 - 18:00 Uhr

Veranstaltungsort
34125 Kassel | Artilleriestr. 2


← zurück