Handschrift und Bildungssprache ONLINE

vom | Kategorie: Fortbildungen

Am 29.06.2022 findet der dritte Teil der Onlinefortbildung Bildungssprache und Märchen statt. Im virtuellen Raum empfängt Sie das Klingspor Museum in Offenbach für moderne Buch- und Schriftkunst. An diesem Ort spielt Schriftsprache eine Rolle im doppelten Sinne:

Zum einen versammeln sich zahlreiche Texte in der Sammlung, diese sind aber in besonderer Weise gestaltet. Ausgehend von den Schriftproben der Schriftgießerei Gebrüder Klingspor bündelt sich in den Werken ein Schatz der Typografiegeschichte – also der verschiedenen Schriftarten – die in Pressendrucken oder Malerbüchern bis hin zum zeitgenössischen Künstlerbuch noch von Hand gesetzt und gedruckt sind.
Zum anderen präsentieren sich Texte in handgemachten Büchern, die von den Künstlerinnen und Künstlern über Form und Inhalt von A–Z gestaltet und umgesetzt sind. Ein großes Konvolut bilden dabei die vonhandgeschriebenen und bebilderten Bücher von Burgi Kühnemann, die sich besonders mit Märchen aber auch dem klassischen Literaturkanon beschäftigen. Warja Lavater hingegen verzichtet vollständig auf eine textliche Gestaltung der Märchen und verwendet zur Umsetzung ausschließlich farbige Formen. Dieser Vermittlungsart bindet sich auch die Künstlerin Kveta Pacovska an. In ihren Märchenbüchern werden abstrakte Figuren von Handschrift ergänzt. Ausgehend von einer eigenen Praxiseinheit zum Erlebnis Handschrift wird das Vermittlungsprogramm des Museums vorgestellt. Der Schwerpunkt Märchen wird in Bezug auf das Thema Bildungssprache um Einblicke in Kunstwerke der klassischen Literatur aus der Sammlung ergänzt. Es wird darum gehen, Möglichkeiten aufzuzeigen, wie auch auf die Literaturthemen der Abiturklassen rund um Büchner, Goethe und Kafka im künstlerischen Kontext eingegangen werden kann und dies zur eigenen buchkünstlerischen, schriftgestalterischen oder lyrischen Herangehensweise inspirieren können.

Referentin: Monika Jäger

Monika Jäger hat den Magistra Artium der Kunstpädagogik und Kunstgeschichte an der Goethe-Universität Frankfurt am Main, Schwerpunkt Graphik bei Lucie Beppler, und ein Gaststudium der Buchkunst an der Burg Giebichenstein, Hochschule für Kunst und Design, Halle (Saale) bei Prof. Sabine Golde absolviert. Seit April 2021 ist sie Mitarbeiterin für Bildung und Vermittlung im Klingspor Museum für moderne Buch- und Schriftkunst in Offenbach am Main.

Die Veranstaltung wird organisiert vom hphv-Kreis Offenbach. Sie ist akkreditiert. Die Akkreditierungsnummer wird nachgereicht.
Die Fortbildung ist offen für alle Interessierten. Ein Teilnehmerbeitrag wird nicht erhoben. Bitte melden Sie sich an bei dem Vorsitzenden des Kreises Offenbach Herrn Sebastian Krämer unter der Mailadresse kraemer@hphv.de.

Datum | Zeit
29.06.2022 | 17:00 - 19:00 Uhr


← zurück