Pädagogische Tagung 2022: „Strategien zur Entlastung im Berufsalltag“

📌 Die Frühjahrstagung 2022, die der Pädagogische Ausschuss (PA) des Hessischen Philologenverbandes zurzeit vorbereitet, wird am 18. und 19. Februar 2022 in Frankfurt stattfinden. Auf der zweitägigen Veranstaltung soll das Thema „Strategien zur Entlastung im Berufsalltag“ in den Mittelpunkt der Betrachtungen gerückt werden. 📌

Schon vor Corona waren die Lehrkräfte einer Reihe von in Studien objektiv messbaren, aber auch subjektiv und individuell empfundenen Belastungen ausgesetzt. Die vielfältigen und erhöhten Anforderungen angesichts der Reaktionen auf das Pandemiegeschehen bedingten eine massive Verstärkung dieser Situation. Nicht selten fühlen sich Lehrkräfte einem Spannungsfeld zwischen dem Engagement für ihre Schülerinnen und Schüler und der Grenze ihrer gesundheitlichen Belastbarkeit ausgesetzt. Zur Bewältigung des Schulalltags ist es dringend geboten, das eigene Handeln zu analysieren und mögliche Wege zur Entlastung zu erkennen.

Hier setzt das Angebot der Pädagogischen Tagung an, bei der Referentinnen und Referenten Strategien aufzeigen, deren Umsetzbarkeit im Schulalltag darstellen und mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ins Gespräch kommen. Darüber hinaus sollen einzelne Fragen des pädagogischen Alltags in Arbeitsgruppen vertieft betrachtet werden und ein Ideen- und Erfahrungsaustausch erfolgen. Dabei ist es für die Teilnahme an der Tagung nicht notwendig, dass man bereits jahrelange unterrichtliche Erfahrung mitbringt. Vielmehr richtet sie sich ausdrücklich auch an Kolleginnen und Kollegen am Anfang der Tätigkeit als Lehrkraft.

Das detaillierte Programm dieser gewerkschaftlichen Veranstaltung mit pädagogischem Schwerpunkt und der Anmeldeschluss werden in der nächsten Ausgabe der Verbandszeitschrift „Blickpunkt Schule“ veröffentlicht. Die Tagung wird dieses Mal von Freitag bis Samstagmittag stattfinden, obwohl die Position des Hessischen Philologenverbandes stets war und nach wir vor ist, dass Veranstaltungen dieser Art während der Dienstzeit durchgeführt werden sollten. Aufgrund der Unterrichtsausfälle in der Covid 19-Pandemie und des damit verbundenen Kompensationsbedarfs stellt die Terminierung in diesem Schuljahr einen Kompromiss dar, um möglichst vielen Kolleginnen und Kollegen eine Teilnahme zu ermöglichen.

Diese Entscheidung ist nach internen intensiven Diskussionen gefällt worden. Da uns die Frage jedoch weiter begleiten wird, möchten wir Sie auffordern, sich zu der Terminierung von Veranstaltungen des hphv der Ausschüsses in Leserbriefen zu äußern. Senden Sie diese an blickpunkt-schule@hphv.de. Ihre Meinung ist uns wichtig!

Der Pädagogische Ausschuss

 

 

← zurück