Große Präsenz des dlh beim Treffen der Schulpersonalräte des Schulamtsbezirks Kassel

Die dlh-Fraktion an ihrem Stand

Auch in diesem Jahr hatte der GPRLL Kassel Stadt und Landkreis die Schulpersonalräte wieder zu einem gemeinsamen Treffen eingeladen, das am 21. Oktober in der Max-Eyth-Schule in Kassel stattfand. Neben Referaten zur Wiedereingliederung von Lehrerinnen und Lehrer sowie zum Lebensarbeitszeitkonto sprach der dlh-Fraktionsvorsitzende und HPhV-Kreis- und Bezirksvorsitzende Boris Krüger über physische und psychische Gewalt gegen Lehrkräfte sowie den konkreten Umgang damit, das aktuelle Schwerpunktthema des dbb Hessen. Am Nachmittag tagten die ca. 130 anwesenden Personalräte nach Schulformen getrennt und tauschten sich über aktuelle Probleme und Entwicklungen an den Schulen in Kassel und Umgebung aus.

In den Pausen konnten sich die Anwesenden an den Ständen der Gewerkschaften und Verbände über deren Arbeit und bildungspolitische Ziele informieren. Der dlh war reichlich mit schriftlichem Material, aber auch mit Gummibärchen, Kugelschreibern und Haftnotizblöcken versorgt, die reißenden Absatz fanden. Daneben entwickelten sich zahlreiche intensive Gespräche mit den Mitgliedern der GPRLL-Fraktion, und der eine oder die andere nahmen sich den HPhV-Flyer mit, um sich näher mit den Zielen des Verbandes auseinander zu setzen oder eventuell sogar dem Verband beizutreten. Boris Krüger zog nach der Veranstaltung ein positives Fazit für den Kasseler dlh.

Auf dem Bild des dlh-Standes zu sehen: v.l. Jürgen Blaß (VdL), Dr. Angela Schröder (HPhV), Boris Krüger (HPhV) und Bärbel Marx (VdL). Es fehlen Bertram Böhser (GLB) und Björn Gerhards (HPhV).

Boris Krüger

← zurück