Gymnasialtag des HPhV 2018: Hessen wählt – Bildung!?

Jürgen Hartmann und Prof. Dr. Susanne Lin-Klitzing

Gestern fand wieder einmal der jährliche Gymnasialtag in Grünberg statt. Wie immer war es eine gelungene Veranstaltung mit  zahlreichen Gästen. Kultusminister Lorz betonte in seinem Vortrag, dass er sich weiterhin für den Erhalt der Abiturnote bei der Hochschulzulassung im Studienfach Medizin einsetzen werde. Daraus ergab sich ein Gespräch zwischen ihm und der DPhV-Vorsitzenden Prof. Dr. Susanne Lin-Klitzing.

Ein klares Bekenntnis zum differenzierten Schulwesen war ebenfalls Teil der Rede des Kultusministers, an die HPhV-Vorsitzender Jürgen Hartmann berufs- und bildungspolitische Forderungen anschloss, denn: Hessen wählt im Oktober! Andreas Lotz und Edith Krippner-Grimme als stellv. Vorsitzende gestalteten den Gymnasialtag.  Prof. Lorz stand den HPhV-Mitgliedern Rede und Antwort, genauso wie die bildungspolitischen Sprecher der Parteien nach dem
Vortrag „Zur Zukunft des Gymnasiums“ von Susanne Lin-Klitzing. Ein gelungener Tag mit klaren Forderungen und Bekenntnissen zu einem leistungsorientierten Gymnasium und Schulsystem.

← zurück