Antrittsbesuch der Bundesvorsitzenden beim Kultusminister

Prof. Dr. S. Lin-Klitzing, Prof. Dr. R. A. Lorz, Jürgen Hartmann

Im Rahmen eines gemeinsamen Treffens zum Ende der Plenarwoche erfolgte der erste Antrittsbesuch der neuen Bundesvorsitzenden des Deutschen Philologenverbandes, Prof Dr. Susanne Lin-Klitzing, im heimischen Hessen.
In guter Atmosphäre wurden neben den bundesweit relevanten Themen wie die Zulassungsvorausetzungen für das Medizinstudium mit einer Abiturbestenquote und einer besseren Vergleichbarkeit des Abiturs auch die Forderungen der Hessen gegenüber dem Minister zur Sprache gebracht.

So konnten vor dem Sommer noch auf Themen wie Beförderungsstellen, Rücknahme der ausstehenden Kürzungen in der gymnasialen Oberstufe und die stufenweise Entlastung für Oberstufenunterricht eingegangen werden.

Aber auch die Anliegen, die wenige bis gar keine Ressourcen erfordern, fanden Gehör. Zu nennen sind hier die Anpassung der Förderpläne für den gymnasialen Bereich, die Querversetzung oder auch die Gestaltung eines passgenauen Überganges von Klasse 4 in die weiterführenden Schulen.

Zur Qualitätssicherung im gymnasialen Bildungsgang und Entlastungsmöglichkeiten für die Kolleginnen und Kollegen wurden die  bereits dem Ministerium von Seiten des Philogenverbandes vorgeschlagenen Maßnahmen diskutiert.

Für das Thema Digitalisierung wurde der Rückstand der Schulen angemahnt. Hier erwartet man Unterstützung der Schulen bei der Erarbeitung geeigneter Konzepte und die Schaffung verlässlicher Standards.

Insgesamt war das gute Gespräch geprägt von einem intensiven, sachlich konstruktiven Austausch, der in naher Zukunft fortgesetzt werden soll.

Jürgen Hartmann

← zurück