Neues aus dem Gesamtschul-Ausschuss: Das Wetter spiegelt die Inhalte der Sitzung

WP_20170915_15_15_58_Pro_LIBei reger Beteiligung und interessanten Diskussionen fand am Freitag die GSA-Sitzung statt. In einem Rückblick über die Arbeit des Vorstandes im letzten Quartal reflektierte der Ausschuss die Problematiken der letzten Sitzung zur Förderplanerstellung und Schulsportkoordinatoren. Der GSA musste zu seinem Bedauern feststellen, dass sich seine Vorschläge in den aktuellen Erlassüberarbeitungen nicht wiederfinden. Mit Nachdruck fordert der GSA die Umsetzung der Kritikpunkte ein.

Erfreulich ist, dass bezüglich der Handhabung des Jobtickets pragmatische und konkrete Lösungen durch den Dienstherren gefunden wurden.

Sorge bereitet dem GSA die rasche Abfolge an rechtlichen Neuerungen, die Überblick und Rechtssicherheit im Schulalltag erschweren. Im Besonderen setzt sich der Ausschuss mit der geplanten Verordnung zur beruflichen Orientierung und Richtlinien zu ganztägig arbeitenden Schulen auseinander. In diesem Zusammenhang erscheint die zunehmende Bürokratisierung als zusätzliche Belastung für die Kollegien.

Den konfliktbeladenen Inhalt spiegelte das Gewitter vor Ort wider.

Peter Meiss, Vorsitzender des GSA

← zurück